Profil

Hintergrund.
Kompetenzen.
Qualifikationen.
Sonja Reichstein

Hintergrund. Kompetenzen. Qualifikationen.

Ich bin Sonja Reichstein, Baujahr 1985. Hier erfährst Du mehr über mich, meinen Lebensweg und mein „Warum“.

Als systemisch-embodimentaler Hypnose Coach unterstütze ich Dich dabei, Dich von unliebsamen Gewohnheiten und Mustern, Limitierungen, inneren Blockaden und blinden Flecken zu befreien, um Deine Vision von Dir selbst zu leben.

Ich schaue zurück auf mehr als dreizehn intensive Jahre Berufsleben in verschiedenen Funktionen rund um Vertrieb und Vertriebssteuerung – die Hälfte dieser Zeit in Führungs- und Managementfunktionen in einem großen DAX-Konzern.

Ein anderes Leben! (… das vor rund fünf Jahren endete). Heute bin ich Mutter von zwei Kindern und habe mich gegen ein Leben im Dauerspagat entschieden.

Neben all dem Glanz einer beruflichen „Karriere“ habe ich auch viele Schattenseiten kennengelernt. Genau diese sehe ich heute als hilfreiche und wegweisende Erfahrungen, die mich antreiben: Andere Menschen dabei zu unterstützen, voll in ihrer Ganzheit und Kraft zu sein und ihr Potential zu leben. Egal, in welchem Spannungsfeld: “Job und Privat-Leben”, Rollen-Konflikte oder andere Herausforderungen und Begrenzungen im Innen & Außen.

Meinen sehr persönlichen Lebensweg und mehr zu meinem Beweg- und Hintergrund erfährst Du hier.

Hintergrund.

Die Karriere-Leiter rauf
Der Anfang
Meine berufliche Heimat, die Energiebranche, war zu dieser Zeit noch sehr männerdominiert und „alteingesessen“ – junge Leute eher in der Minderheit. Ich war in jeder Hinsicht eine Randerscheinung, doch als ambitionierte junge Frau ging ich meinen Weg, erfolgreich: Als ich mit 27 Jahren eine Bereichsleitung übernahm, gehörte ich wohl zu den jüngsten weiblichen Führungskräften in einem Konzern mit damals rd. 80.000 Mitarbeitern Vielleicht sogar die Jüngste, ich weiß es nicht. Das Team, das ich führte bestand ausschließlich aus Männern - natürlich allesamt älter als ich. Ich liebte Herausforderungen!
Die Karriere-Leiter rauf
Willkommen im Hamsterrad!
Wo Licht ist, ist auch Schatten
Neben all dem Glanz einer solchen „Karriere“ habe ich auch viele Schattenseiten kennengelernt. Meine persönliche Geschichte ist voller dunkler Flecken – die ich heute als hilfreiche und wegweisende Erfahrungen sehen kann! Von Beginn an habe ich das Berufsleben als Herausforderung gesehen: Ich hatte den Anspruch, „zu bestehen“ (ohne zu wissen, was eigentlich) und in meiner Aufgabe ernst genommen zu werden. Ich wollte gut sein in dem was ich tat und auch so wahrgenommen werden. In diesem Umfeld musste ich – als junge, blonde Frau – dafür noch immer „eine Schippe drauflegen“, extra-gut sein um ernst genommen zu werden und „mitzuspielen“ – so dachte ich. Dieser (eigenkreierte!!) Druck lastete auf meinen Schultern. Ich war stolz darauf, erfolgreich zu sein. Ich war stolz darauf, dass meine Kompetenz gesehen wurde. Es ging mir dabei nicht um die Anerkennung – es ging mir um meine eigenen Ansprüche. In dem System „Unternehmen“ endete kaum ein Arbeitstag mit weniger als 10 Stunden. Heute wüsste ich es besser – damals passte ich mich an, infizierte mich am System.
Willkommen im Hamsterrad!
Stop-Taste
The Price you pay
Das Ergebnis: Ja, ich war erfolgreich und machte „Karriere“. Doch ich habe auch einen hohen Preis gezahlt: Stress, in Folge dessen langjährige und extreme Schlafstörungen, chronische Schmerzerkrankungen und viele andere Begleiterscheinungen lagen wie eine schwere Last auf mir. Ich gab noch mehr, um trotz dieser „erschwerten Rahmenbedingungen“ genauso gut zu sein – und besser. Außerhalb der Arbeit fehlte mir oft die Kraft fürs Leben. Alles was mir zuvor Freude bereitet hat, strengte mich an… Lebensqualität? Flüchtig… Immer öfter beschlich mich die Frage, ob DAS jetzt alles so richtig ist. Ob das wirklich das Leben ist, das ich führen will. Immer stärker spürte ich eine wachsende Divergenz zwischen der „beruflichen Sonja“ und dem Menschen Sonja – zu letzterem verlor ich zunehmend den Kontakt. Außerdem nahm ich das ganze „System“ Unternehmen oft als einen Ort wahr, an dem nicht der Mensch im Vordergrund steht, sondern die Funktion die er erfüllt. Die Rolle, die er spielt. Also spielte ich meine Rolle. Und ich war stolz, sie gut spielen zu können. Doch täglich klafften meine beiden „Identitäten“ weiter auseinander – ein weiterer Umstand, der die oben genannten negativen Begleiterscheinungen forcierte. Diese Erfahrungen treiben mich heute an, andere Menschen dabei zu unterstützen, voll in ihrer Ganzheit und Kraft sein und ihr Potential leben zu können - trotz Spannungsfelder und Herausforderungen im Innen & Außen.
Stop-Taste
Auf zu neuen Ufern
Erdung
Irgendwann zog ich die Reißleine und erdete mich in einem beruflichen Sabbatical. In meinem Leben auf der „beruflichen Überholspur“, in dem ich seit dem Abitur und den berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengängen noch nie länger als zwei Wochen am Stück frei hatte, erlebte ich das erste Mal Entschleunigung und mehrere Monate Freiheit. Schnell war klar: Der Widereinstieg darf nicht zurück in die vorherige Dauerschleife führen. Viele Aspekte zur besseren Vereinbarkeit und „Work-Life-Balance“, die vorher indiskutabel schienen, waren plötzlich keine Frage mehr… (Learning Randnotiz: Kämpfe für Deine Überzeugungen und sei klar in Deinen Argumenten!).
Auf zu neuen Ufern
Der Aha-Effekt
Neues Kapitel
Noch etwas weiter vorgespult: Mit der Entscheidung Anfang 30, eine Familie zu gründen, entschied ich mich für eine Zäsur. Für mich war klar, dass ich mit meiner neuen Verantwortung als Mutter nicht mehr in dieses alte Leben zurückwollte. Ich schloss dieses Kapitel, nahm all die wertvollen Erfahrungen mit und schenkte mir eine intensive Familienzeit. Diese Zeit und die wundervollen und wertvollen neuen Erfahrungen nutzte ich, um intensiv meinem Interesse an Persönlichkeitsentwicklung und anderen „Wachstumsthemen“ nachzugehen. Schnell erkannte ich: Hätte ich das psychologische und methodische Wissen, was ich heute habe, schon damals an Bord gehabt – ich hätte mich nicht so viele Jahre mit den „Nebenwirkungen“ meiner beruflichen Situation belasten müssen und (noch viel entscheidender): Statt einen steinigen Weg voller Druck und Last auf den Schultern zu gehen, hätte ich wohl die ein oder andere Belastung mit Leichtigkeit umschiffen können.
Der Aha-Effekt
Endlich Leichtigkeit und (Be-)Frei(t)heit!
Der Game-Changer
Die körperlichen (und psychosomatischen) Folgen meines ‚anderen‘ Lebens haben mich noch lange danach begleitet und belastet (ohne deren Ursache definieren u können!). Nach so vielen Jahren, in denen ich auf der Suche nach Besserung Unzähliges ausprobiert habe, war es schließlich die Hypnose die in nur einer Sitzung eine bahnbrechende Verbesserung (Auflösung!) brachte. Meine Faszination entflammte – und je mehr ich mich damit beschäftigte, desto mehr begann ich zu sehen, wie natürlich Hypnose eigentlich ist – und wo ich sie schon ganz intuitiv genutzt habe, ohne es zu wissen. Ein absoluter Game-Changer. Auf dem Weg zu einem Leben in mehr Leichtigkeit und (Be-)Frei(t)heit.
Endlich Leichtigkeit und (Be-)Frei(t)heit!
Das führt mich zu Dir!
Learnings
Auf diesem Weg durfte ich viel lernen über meine eigenen Muster, Prägungen, Glaubenssätze (die einen entscheidenden Einfluss darauf haben, wie wir Stress und Herausforderungen bewältigen) – und wie es sich anfühlt, wenn man sein Inneres Selbst von all dem befreien darf (oder zumindest mehr Transparenz gewinnt und so seine blinden Flecken etwas weniger blind ausagieren kann). Mein Herzenswunsch: Dabei möchte ich andere Menschen unterstützen!
Das führt mich zu Dir!
Heute unterstütze ich Dich dabei, Dich von Deinen Ketten zu befreien.
Heute folge ich meiner Berufung und unterstütze als Hypnose Coach Menschen dabei, ihre Beste Version zu leben und sich von allen Ketten zu befreien, die sie davon abhalten. Aus meiner persönlichen Geschichte nehme ich dafür viele wertvolle Erfahrungen mit. Alles, was ich schmerzhaft lernen und überwinden durfte, hat seinen Grund und Zweck – und hilft mir, Dich auf Deinem Weg zu unterstützen.

Kompetenzen.

Mein beruflicher Hintergrund und meine Erfahrung in Führungs- und Managementfunktionen haben mich in den folgenden Eigenschaften geprägt, von denen heute meine Klienten profitieren:

Systemische Sichtweise

Das Denken in Zusammenhängen, die permanente Analyse von Wechselwirkungen und Abhängigkeiten mit Blick aufs „Gesamt-System“ haben mich stets begleitet. In meinen Coachings bedeutet das: Du als Gesamt-System, mit allem was Dich ausmacht. Du als Ganzheit Deiner Emotionen und Kognitionen. Du im systemischen Kontext Deines Umfelds.

Triadisch

Mit viel Herz, Verstand und Intuition.

Lösungsfokussierung

In unseren Sessions behalten wir konsequent die Lösung und das Ziel im Blick! Alle Erkenntnisse und Entdeckungen, die uns auf dem Weg dorthin begleiten, sind Ressourcen die wir nutzen können. Mit dieser Einstellung arbeite ich kreativ und empathisch.

Hypnose Brakel Höxter

Ergebnisorientierung

Mein Ziel: nachhaltige Ergebnisse in möglichst kurzer Zeit! Nach diesem Anspruch auf Wirksamkeit wähle ich meine Methoden aus.

Professionalität

Als professioneller Coach habe ich einen hohen Anspruch an meine Arbeitsweise. Meinen hohen Qualitätsanspruch sichere ich durch umfangreiche und fortlaufende Qualifizierungen bei seriösen Ausbildungsinstituten sowie Supervision und Vernetzung mit anderen Experten. Ebenso lege ich großen Wert auf vielfach erprobte, anerkannte Methoden.

Qualifikationen.

Diese Grafik gibt einen Überblick über mein Portfolio und Infos zu meinen Qualifikationen. Einige Aus- und Weiterbildungen sind noch “ongoing”. So erweitere ich mein Leistungsspektrum sukzessive.

Hypnose & Hypnose Coaching
0%
emTrace® Emotionscoaching
0%
PEP®
0%
Triadische Systemik
0%
Systemisches Business & Life Coaching
0%
Team Coaching & Team-Entwicklung
0%
Enneagramm Coaching
0%